Headergalerie_Kloster_Welt

  • kloster welt header

kloster welt karte

Benediktiner / Reinsdorf an der Unstrut

Im Jahr 1110 übernahmen Benediktinermönche das Nonnenkloster Vitzenburg in der Nähe von Reinsdorf, das nach gut einhundert Jahren wegen „Sittenverfalls“ aufgelöst worden war. Der erste Abt Ludiger verlegte den Konvent wenig später nach Reinsdorf und errichtete dort mit Unterstützung des Bamberger Bischofs Otto I. ein neues Kloster. Die Klosterkirche, eine mächtige dreischiffige Basilika mit Querschiff, Chor und zwei Türmen, wurde bereits 1127 geweiht. Die Weihe des Klosters folgte im Jahr 1135. Seine Blütezeit erlebte das Kloster vom 12. bis zum 14. Jahrhundert. Der Konvent zählte zu dieser Zeit neben dem Abt und dem Prior um die 19 Mönche, die nicht nur eine Knabenschule führten, sondern sich intensiv mit dem Weinanbau in der Region beschäftigen. Kloster Reinsdorf besaß bis 1539 mehr als zehn Weinberge und verbuchte von weiteren fast 90 Weinbergen Einkünfte.Bei den Unruhen 1525 wurde das Kloster ge­plündert und fiel nach der Reformation 1540 der Säkularisation zum Opfer. Anfangs versuchte man noch die große Kirche zu erhalten, aber nach dem Dreißigjährigen Krieg gelang auch dies nicht mehr. Die Westtürme und das Langhaus wurden ganz abgebrochen und aus den Steinen ein Gutshaus im ehema­ligen Klostervorwerk errichtet. Vierung, Querschiff, Chor und Nordkapelle baute man zur jetzigen Pfarrkirche um. Die Kirche erhielt eine Patronatsloge, eine bemalte Holzdecke, Stuckaturen sowie einen neuen ­Glockenturm über der Vierung. Im 18. Jahrhundert kamen Altar und Orgel hinzu. Die klösterliche Tradition des Weinbaues in Reins­dorf belebt seit 2009 das Weingut Bobbe auf dem ehemaligen Pfarrhof wieder, das von hier aus seine Weinberge an der ­Unstrut ­bewirtschaftet.

„Verschwundenes“ Kloster und Weinbautradition

Im Rahmen des Korrespondenzort­projektes „Kloster  + Welt“ finden vor Ort Veranstaltungen mit Weinverkostungen statt und ist eine neue, kleine Dauerausstellung zur Geschichte des Klosters und der Kirche zu sehen.

reinsdorf

Hendrik Bobbe

Unterdorf 8

06642 Reinsdorf

www.weingut-bobbe.de

Öffnungszeiten
Mo, Mi–Fr 16–20, Sa/So 10–20 Uhr

Kontakt

Kirchenschlüssel 
siehe Website oder Info am Eingang,
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 49.(0)176-22 89 13 95

Anreise 

Bahn: Halt Reinsdorf 
bei Nebra + Fußweg 1,5 km


Umgebung Nebra: Besucherzentrum Arche Nebra (Himmelsscheibe), Heimathaus mit Hedwig-Courths-Mahler-Archiv, TRIAS-­Ausstellung, nahe: Wander­wege im Geo-Naturpark Saale-­Unstrut-Triasland, ­Unstrut-Radweg

oeffnungszeiten_karte

  • Kontakt

    Museum Kloster und
    Kaiserpfalz Memleben
    Thomas-Müntzer-Straße 48
    OT Memleben
    06642 Kaiserpfalz
    Tel: 034672 / 60274
    Fax: 034672 / 93409
  • Öffnungszeiten

    15.03. bis 31.10.
    täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
    01.11. bis  14.03.
    täglich 10.00 bis 16.00 Uhr
    nur Außenanlage

  • öffentliche Führung

    Samstag, 28. April 2018, 11.30 Uhr

    Samstag, 05. Mai 2018, 11.30 Uhr