Headergalerie_Kloster_Welt

  • kloster welt header

 

kloster welt karte

Zisterzienserinnen / Lutherstadt Eisleben

In der Nähe der Burg Mansfeld gründete 1229 Graf Burchard von Mansfeld das Zisterzienserkloster St. Marien. Nach zweifacher Verlegung zog der Konvent im Jahr 1258 nach Helfta. Im 13. Jahrhundert galt Kloster Helfta als das Zentrum der deutschen Frauen­mystik und war Wirkungsstätte berühmter Frauen wie Mechthild von Magdeburg, Mecht­hild von Hakeborn und der Heiligen Gertrud von Helfta. Von den einstigen Kloster­gebäu­den sind nur noch Reste der Klosterkirche vorhanden, die Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet wurde. Der Konvent unterhielt auch eine Klosterschule. Im Bauernkrieg wurde das Kloster verwüstet und 1542 im Zuge der Reformation säkularisiert. Fortan wechselte das ehe­ma­lige Kloster als landwirtschaftliche Domäne mehrmals die Besitzer und war schließlich zu DDR-Zeiten ein Volkseigenes Gut.

Erst Anfang der 1990er Jahre konnte das ­marode Areal dank Förderkreisen und vieler Spender erworben und wieder als Kloster auf­gebaut werden. Im Kloster St. Marien zu Helfta leben und arbeiten auf einem weitläufigen Areal mit Klausurgebäuden, Klosterkirche und Kloster­garten seit 1999 wieder Zisterzienserinnen. Zudem gibt es ein Gästehaus für Besucher, im Gertrudstift haben sich Bewohner eingemietet, im Montessori-Kinderhaus werden Kinder betreut und das Caritas-Pflegezentrum St. Mechthild ist betagten und pflegebedürftigen Menschen eine Bleibe. Bewusst knüpfen die Zisterzienserinnen an das bedeutende, histo­rische Erbe an und bieten auch mit einem vielfältigen Kursprogramm regelmäßig die Möglichkeit zu Einkehr und Begegnung, ­Gespräch und Besinnung.

helfta

Kloster Helfta

Lindenstraße 36

06295 Lutherstadt Eisleben

www.kloster-helfta.de

Öffnungszeiten

Gelände: frei

Kirche: 6–20 Uhr

Ausstellung: Mo–Fr 10–16 Uhr

Café: Mi–So 12–17 Uhr

Klosterladen: Di–Sa 10–11.30 / 13.30–16 Uhr

Kontakt 

Tel: 034 75-71 14 00

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anreise 

Bahn: Halt Lutherstadt-
Eisleben Bus: 3E Halt Kloster

Umgebung vor Ort: Gertrudkapelle, Café, Kloster­laden, lebendiges ­Labyrinth, nahe: Lutherstadt Eisleben u.a. mit UNESCO-Welterbestätten

oeffnungszeiten_karte

  • Kontakt

    Museum Kloster und
    Kaiserpfalz Memleben
    Thomas-Müntzer-Straße 48
    OT Memleben
    06642 Kaiserpfalz
    Tel: 034672 / 60274
    Fax: 034672 / 93409
  • Öffnungszeiten

    15.03. bis 31.10.
    täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
    01.11. bis  14.03.
    täglich 10.00 bis 16.00 Uhr
    nur Außenanlage

  • öffentliche Führung

    Samstag, 10. März 2018, 11.00 Uhr und 13.00 Uhr

    Samstag, 17. März 2018, 11.30 Uhr