Headergalerie_Kloster_Welt

  • kloster welt header

 

kloster welt karte

Franziskaner / Zeitz an der Weißen Elster

Das Franziskanerkloster in Zeitz gehört 
zu den am besten erhaltenen Klosteranlagen in Sachsen-Anhalt. Der Baubeginn des imposanten Klosters ist wohl auf den Anfang des 13. Jahrhunderts zu datieren. Die Weihe der Klosterkirche erfolgte um 1250. Der Chor wird hundert Jahre später ver­größert und erhält dabei seine heutige Form. Im 15. Jahrhundert werden die Kreuzgänge eingewölbt und zu Beginn des 16. Jahr­hun­derts die Dächer neu eingedeckt. Trotz vielfältiger nachträglicher Veränderungen sind die Baukörper und die mittelalterlichen ­Zellenstruktur des ursprünglichen Franziskanerklosters erhalten. Im Zuge der Reformation löst der s­ächsische Kurfürst 1541 das Franziskanerkloster auf. Die verbliebenen Mönche durften weiter vor Ort wohnen bis der letzte 1556 hier beigesetzt wurde. Ein Höhepunkt in der Reformationszeit ­datiert auf den 22. Januar 1542, als Martin Luther in der Kirche predigte. Eine Tafel am Eingang erinnert an diesen Moment. Spätestens ab 1564 zieht die Zeitzer Lateinschule in die Klausurgebäude ein, die für über vierhundert Jahre ihr Domizil im ehemaligen Kloster behält. Von 1843 bis 2007 war zudem die Stiftsbibliothek Zeitz im ehemaligen Kloster ­untergebracht. Nach umfangreichen bau­historischen Untersuchungen übernahm die Stadt Zeitz im Jahr 2000 das Areal. Die Gebäudehülle wurde umfangreich ­saniert und nach und nach folgt seitdem die Restaurierung der Innenbereiche. Seit 2011 hat sich die ehemalige Klosterkirche als Kulturkirche etabliert, verschiedene ­Vereine siedelten sich im direkten Umfeld an und die Evangelische Grundschule Zeitz baut, ganz an die Tradition der Lateinschule im Kloster anknüpfend, die übrigen Gebäude für eine schulische Nutzung um.

Im Rahmen des Korrespondenzortprojektes „Kloster + Welt“ finden im Sommer zwei Serenadenkonzerte im Innenhof des ehemaligen Klosters statt sowie Spezialführungen durch die Kirche.

Kulturkirche und evangelische Grundschule

Das ehemalige Franziskanerkloster am Südrand der Altstadt von Zeitz gehört zu den am besten erhaltenen Klöstern in Sachsen-­Anhalt und ist ein echter Geheimtipp. Der mittelalterliche Baubestand ist aufgrund seiner Größe und architektonischen Ausgewogen­heit äußerst eindrucksvoll – trotz der für einen Bettelorden ­typischen Schlichtheit in der Ausstattung. Wie Klöster seinerzeit angelegt wurden, mit Kirche, angrenzendem Kreuzgang und Klausur­gebäuden, ist hier direkt erlebbar. Die ­Restaurierung dieser Gebäude fördert zudem so manche Überraschung zu Tage, wie die mittelalterlichen Wandmalereien. All das bildet einen außergewöhnlichen Rahmen für die hier statt­findenden Kulturveranstaltungen. Vom Schulhof der Evangelischen Grundschule, neben der Kirche oberhalb eines kleinen Weingartens gelegen, genießt man einen weiten Blick über das untere Zeitz.  

zeitz

Franziskanerkloster Zeitz

Klosterkirchhof

06712 Zeitz

www.kultur-zeitz.de

Öffnungszeiten

Besichtigung: nur Kirche mit Führung, Gelände ist noch Baustelle


Kontakt 

Tourist-Information, 
Altmarkt  16, Tel: 034 41-8 32 91 Mail: tourismus@stadt-zeitz.de

Anreise 

Bahn: Halt Zeitz 
+ Fußweg 1,1 km  

                                                

Umgebung: Altstadt Zeitz, Schloss und Schlosspark Moritzburg Zeitz, Elster-Radweg, Saale-Unstrut-­Elster-Radacht, Zuckerbahnradweg

Der OpenStreetMap-Dienst kann nur mit bestätigter Datenschutzerklärung genutzt werden.

oeffnungszeiten_karte

  • Kontakt

    Museum Kloster und
    Kaiserpfalz Memleben
    Thomas-Müntzer-Straße 48
    OT Memleben
    06642 Kaiserpfalz
    Tel: 034672 / 60274
    Fax: 034672 / 93409
  • Öffnungszeiten

    15.03. bis 31.10.
    täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
    01.11. bis  14.03.
    täglich 10.00 bis 16.00 Uhr
    nur Außenanlage

  • öffentliche Führung

    26.7. bis 28.07., 16.30 Uhr Mönche präsentieren klösterliche Schätze |
    28.7.2018, 11.30 Uhr Führung durch die Sonderausstellung - Wir bitten um Anmeldung!

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.